TSV 1861/08 Neustadt a.d. Aisch
Die Rennmäuse
Über die Faustballabteilung Die Ansprechpartner der Handballabteilung Training und Spiele der Handballabteilung Bilder aus der Handballabteilung

Herzlichen Dank an Marc Rausch, der für eine neue Leiter seine Privat-Schatulle geöffnet hat. Der Papa eines unserer Rennmäuse-Kinder möchte auch privat den Kindersport fördern, weiß er doch wie knapp die Kassen oftmals sind und wie schwierig es ist immer wieder Sponsoren zu finden. Mit der Leiter können die Kinder das Auf- und Absteigen üben, das Umsteigen von der Leiter auf eine feste Fläche (und umgekehrt) lernen und damit das Gleichgewicht trainieren. Was sich einfach anhört und für uns Großen selbstverständlich ist, ist für Kinder im Alter von 3-4 Jahren zu Beginn oftmals eine große Herausforderung. Nach ein paar Übungen klappt es dann jedoch ganz prima.

 


___________________________________________________________________________________________

 

Neue Rennmäuse-Kursplanungen des TSV 1861/08 Neustadt/Aisch ab Herbst 2011

Liebe Rennmäuse,
liebe Freunde und Förderer der Rennmäuse,

wie Sie bereits der Tagespresse entnehmen konnten hat sich die Handballabteilung des TSV 1861/08 Neustadt/Aisch e.V. dazu entschieden einen eigenen Verein, den HC Neustadt/Aisch, zu gründen. Ramona Frank ist dort in der Vorstandschaft vertreten und wird damit den TSV verlassen und auch als Kursleiterin die Rennmäusestunden ab Herbst 2011 nicht mehr beim TSV abhalten.

Ich habe mich dazu entschlossen mit meinen großen Rennmäuse-Kindern beim TSV zu verbleiben. Ich werde auch weiterhin mein bisheriges Kursangebot für die 5- und 6-jährigen Kinder anbieten. Hallenzeit und Halle bleiben unverändert.

Darüber hinaus werde ich zusätzlich ab Herbst 2011 auch eine 3-und 4-jährigen-Gruppe anbieten. Zum einen um den Kindern, die nicht mit in den HC wechseln möchten, weiterhin einen Kursbesuch zu ermöglichen. Zum anderen um mir den “Nachwuchs” für meine 5- und 6-jährigen Gruppe zu sichern, da dies durch unsere bisherigen Kurse automatisch sicher gestellt war. Die Gruppe ist auf max. 12-15 Kinder begrenzt. Die Kurszeit wird samstags von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr in der Zweifachhalle sein.

Die Sommerkurse werden auf jeden Fall in gewohnter Form angeboten und zu Ende geführt und schließen mit einem geplanten Sommerfest am 16. Juli 2011.

Ich bedauere die Entscheidung der Handballabteilung und Ramona Frank sehr und wünsche allen Beteiligten alles Gute für die Zukunft.

Ich würde mich freuen, wenn Sie uns trotz dieser Veränderungen auch weiterhin vertrauensvoll unterstützen und begleiten. Bei Fragen stehe ich Ihnen wie bisher auch gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüße

Manuela König
Kursleiterin Rennmäuse


Firma Krüger Pieraccini fördert TSV-Rennmäuse

Ein herzliches Dankeschön von unseren Rennmäusen an die Firma Krüger
Pieraccini, die uns mit Rennmäuse-T-Shirts ausgestattet hat. Ramona Frank:
"Unsere Rennmäuse sind ganz stolz so ein T-Shirt als Geschenk zu bekommen,
wenn man ein ganzes Jahr regelmäßig mitgemacht hat." Wir freuen uns ganz
besonders dabei von einer ortsansässigen Firma unterstützt zu werden. Einen
ersten Einsatz fanden die neuen Rennmäuse-T-Shirts bereits beim
Heimatfestumzug.

Noch einmal ein herzliches Dankeschön.

Manuela König
Stellvertretend für alle Übungsleiterinnen und Rennmäuse-Kinder


Neue Rennmäusegruppe

Aufgrund der großen Nachfrage haben wir seit 09.01.2010 eine zweite Rennmäusegruppe für die 3- und 4-jährigen Kids. Damit haben wir seit 2010 samstags drei Gruppen:

09.00 Uhr – 10.00 Uhr 3-/4-jährige Ramona Frank, Kerstin Gottschalk
10.00 Uhr – 11.00 Uhr 3-/4-jährige Ramona Frank, Manuela König
11.15 Uhr – 12.15 Uhr 5-/6-jährige Manuela König, Christine Haas


Rennmäuse-Konzept bekommt PSD-Bank-Regio-Sport-Preis

Mit dem Konzept der Rennmäuse des TSV Neustadt/Aisch hatte sich Übungsleiterin Manuela König bei der Ausschreibung des Regio-Sport-Preises der PSD-Bank beteiligt. Die Bank hatte 30.000 EUR Preisgeld ausgeschrieben für gute Konzepte, die Sportvereine einreichen konnten. Ziel war, Vereine für ihr Engagement in gesellschaftlich wichtigen Bereichen zu ehren. Bewerben konnten sich alle Vereine aus Franken und Sachsen mit bereits umgesetzten Projekten oder neuen Ideen, die auf wichtige gesellschaftliche Herausforderungen reagieren. Fast 100 Vorschläge wurden der Bank alleine aus Franken vorgelegt. Die Jury ermittelte daraus zahlreiche Preisträger, die in einer Veranstaltung in der PSD-Bank in Nürnberg geehrt wurden. Dabei auch die Rennmäuse des TSV, die mit 1000 EUR prämiert wurden. Die beiden Übungsleiterinnen Ramona Frank und Manuela König sowie dritter Vorstand Peter Dippold nahmen die Ehrung entgegen (Foto: PSD-Bank Nürnberg eG).

 
Foto: PSD Bank Nürnberg eG


„Rennmäuse“ – Wer ist das?

Bei den Rennmäusen handelt es sich um eine Gruppe von max. 15 Kindern im Alter von 3 und 4 Jahren, die spielerisch sportlich aktiv sind. Hierbei wird der natürliche Bewegungsdrang der Kinder genutzt, um bereits vorhandene Fähigkeiten und Fertigkeiten zu fordern und weitere motorische Kompetenzen zu fördern.

Grundlagen für die wöchentlichen Bewegungsstunden bieten ein Breitensportangebot mit verschiedensten Bewegungsformen und –arten, sowie musische und rhythmische Elemente und kognitive Aufgabenstellungen. Das heißt wir springen, hüpfen, laufen, krabbeln, klettern, toben, lachen, singen und rennen soviel wie wir können. Jedes Kind macht mit so gut wie es kann ohne Wettspiele aber bewegt sich mit Geschichten, Bewegungslandschaften, mit Bällen, Ringen, Kisten und mit Alltagsmaterialien (wie z. B. Luftballons, Zeitungspapier, usw.).

Um eine optimale, ungezwungene und unbeobachtete Atmosphäre zu gewährleisten sollten Eltern, Omas oder sonstige Begleitpersonen während der Stunde nicht anwesend sein.
Für Nichtmitglieder des TSV ist die Teilnahme im Kurskartensystem mit 10 Einheiten á 60 Minuten möglich und kostet jeweils pro Kurs 40 Euro. Für Mitglieder des TSV ist die Teilnahme über den Jahresbeitrag abgedeckt. Eine Anmeldung ist in jedem Fall unbedingt erforderlich (begrenzte Teilnehmerzahl) und die Kinder erhalten nach der Teilnahme einer Kurseinheit ein Kinderteilnahmezertifikat.
Neugierig geworden? Sie und Ihre Kinder sind gerne zum „Schnuppern“ eingeladen.